Internationale Experten diskutieren Science 2.0 vor dem Hintergrund angrenzender Themengebiete und aktueller Forschungspolitik

Presseeinladung

Internationale Experten diskutieren Science 2.0 vor dem Hintergrund angrenzender Themengebiete und aktueller Forschungspolitik

Zweite International Science 2.0 Conference vom 25. bis 26. M√§rz 2015 in Hamburg ‚Äď Erstmalig werden Ergebnisse der EU zur Public Consultation zum Thema vorgestellt

Logo der Science 2.0 TagungHamburg, den 14. Januar 2015: Vom 25. bis 26. März 2015 öffnen sich zum zweiten Mal die Pforten der International Science 2.0 Conference. In Hamburg treffen sich Wissenschaftler/innen aus zahlreichen Disziplinen, wie Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften, Biowissenschaften, Medienwissenschaft und Kommunikationswissenschaft. Der Fokus der Konferenz liegt in diesem Jahr auf Science 2.0 im Kontext verwandter Themen wie Citizen Science und Big Data Analytics.

Ein Highlight der Konferenz wird der Er√∂ffnungsvortrag von Jean-Claude Burgelman von der Europ√§ischen Kommission sein, Head of Unit A6 ‚ÄěScience Policy, Foresight and Data‚Äú. Jean-Claude Burgelmann stellt erstmalig der Fach√∂ffentlichkeit die Ergebnisse der europaweiten ‚ÄěPublic Consultation on ‚ÄėScience 2.0‚Äô: Science in Transition‚Äú vor.

Folgende international renommierte Vortragende werden zum Thema Science 2.0 sprechen:

  • Professor Isidro F. Aguillo, The Cybermetrics Lab, Institute of Public Goods and Policies (IPP), Spanish National Research Council (CSIC), Spain
  • Professor Aletta Bonn, Department of Ecosystem Services, Helmholtz-Center for Environmental Research, Germany
  • Jean-Claude Burgelmann, Head of Unit “Science Policy, Foresight and Data”, DG RTD, European Comission
  • Rodrigo Costas, Leiden University, Netherlands
  • Professor Alexander Grossmann, Leipzig University of Applied Science (HTWK) / ScienceOpen, Germany
  • Professor Matthew Hiebert, Department of English & Electronic Textual Cultures Lab, University of Victory, Canada
  • Professor Stefanie Lindstaedt, Know Center, Austria
  • Professor Geoffrey Rockwell, Department of Philosophy, University of Alberta, Canada
  • Laurent Romary, French Institute for Research in Computer Science and Automation (INRIA), France
  • Christin Seifert, Media Computer Science, University of Passau, Germany
  • Professor Eric W. Steinhauer, FernUniversit√§t Hagen / Library and Information Science, Humboldt University Berlin, Germany
  • Professor Eric Tsui, Department of Industrial and Systems Engineering, The Hong Kong Polytechnic University, Hong Kong

Neben den Vortr√§gen werden in interaktiven Sessions Mitglieder aus dem Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 ihre Forschungsergebnisse vorstellen und diskutieren. Im Vorfeld der Tagung wird am 24. M√§rz 2015 ein Barcamp Science 2.0 in der ZBW ‚Äď Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft in Hamburg stattfinden.

Zur Tagung:

Datum: 25. bis 26. März 2015 in Hamburg / Empire Riverside Hotel
URL: www.science20-conference.eu
Hashtag: #sci20conf
Veranstalter: Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0
Erwartete Teilnehmerzahl:150 Personen
Was ist Science 2.0? https://www.youtube.com/watch?v=U1SDIAN5G6o

W√§hrend der Tagung gibt es die M√∂glichkeit f√ľr Interviews.

Zur Science 2.0 Conference
Social Media ist in der Wissenschaft angekommen. Sukzessive ver√§ndern sich durch die Nutzung neuer Werkzeuge die etablierten Prinzipien der wissenschaftlichen Kommunikation. Dienten wissenschaftliche Bibliotheken jahrhundertelang als zentrale Anlaufstelle f√ľr den Zugang zu wissenschaftlichen Informationen, entdecken Forscher/innen heute neue Publikationsformen wie wissenschaftliche Wikis, neue Kommunikationskan√§le wie soziale Netzwerke sowie neue Arbeitsumgebungen f√ľr gemeinschaftliches Schreiben an Fachartikeln oder Projektantr√§gen. Diese Bewegung hin zu mehr Partizipation, Kollaboration, Kooperation und Diskurs betrifft sowohl Informationsinfrastruktureinrichtungen wie wissenschaftliche Bibliotheken als auch die Wissenschaft.

Vor diesem Hintergrund befassen sich Wissenschaftler/innen unterschiedlichster Disziplinen mit dem Ph√§nomen Science 2.0, d.h. damit, wie Social Media Forschungs-und Publikationsprozesse ver√§ndert. Die internationale Science 2.0 Conference bringt diese Wissenschaftler/innen zusammen. Und noch mehr. Die Zusammenf√ľhrung aller Interessensgruppen, die von Science 2.0 betroffen sind, d.h. Wissenschaftswelt, Bibliothekswelt und Forschungspolitik, macht die internationale Science 2.0 Conference zu einem einzigartigen Ereignis. Die Konferenz widmet sich den neuesten wissenschaftlichen Trends, Entwicklungen, Herausforderungen und Best Practices im Bereich Science 2.0.

Veranstalter der Tagung ist der Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0. Chair der Tagung ist Professor Dr. Klaus Tochtermann, Sprecher des Leibniz-Forschungsverbundes Science 2.0 und Direktor der ZBW ‚Äď Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Kiel/ Hamburg). ¬†Blicken Sie mit uns zur√ľck auf die International Science 2.0 Conference 2014: http://www.science20-conference.eu/science-2-0-conference-2014/

→ Pressemitteilung im PDF-Format

Hinterlasse eine Antwort

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.