More from: Journals

Guidelines: How to implement Open Peer Review and foster its adoption

interview with Dr Tony Ross-Hellauer In February 2019 the “Guidelines for Open Peer Review Implementation” were published by Tony Ross-Hellauer and Edit Görögh. The publication came up as a result of a workshop held in London about one year ago within the OpenUP EU project. Around 15 publishing industry experts as well as peer review researchers took part. The results of an online survey previously conducted on attitudes towards open peer review amongst academic editors, authors, reviewers and publishers for the OpenAIRE2020 project were also taken into account. The guidelines are made for publishers and for editors. They help to […]


While European Union Open Access Goals May be Unrealistic, Survey Findings Indicate Progress for Open Science

Posted in: en.hypothesesEven through in his recent news item, David Matthews concludes that the European Union’s 2020 target…


DeepGreen: Open-Access-Transformation

Dieser Prozess soll mit Hilfe einer Datendrehscheibe automatisiert werden. Den Fokus legt DeepGreen dabei zunächst auf sogenannte Allianz-Lizenzen, welche spezielle Open-Access-Komponenten enthalten. Die grüne Herausforderung Der Grüne Weg des Open Access bezeichnet die Speicherung von qualitätsgesicherten Textpublikationen (Postprints) und anderen digitalen Objekten auf einem institutionellen oder disziplinären Repositorium (frei zugängliche Online-Datenbank). Einen Zweig dieses grünen Weges bilden die überregional zwischen Bibliotheken und Verlagen verhandelten Allianz-Lizenzen. Die dort enthaltenen Open-Access-Komponenten erlauben es AutorInnen berechtigter wissenschaftlicher Einrichtungen, ihre Publikationen sofort oder nach Ablauf einer Embargofrist in einem Repositorium ihrer Wahl, meist das der eigenen Institution, zu veröffentlichen. Die Umsetzung dieser Open-Access-Komponenten ist […]


Open Science: Forschungsdatenmanagement mit dem ZBW Journal Data Archive

Forschungsförderer im In- und Ausland, aber auch die Europäische Kommission fordern im Kontext von Open Science vermehrt einen offeneren Zugang zu Forschungsdaten. Qualitätsgesicherte Forschungsdaten bilden einen Grundpfeiler wissenschaftlicher Erkenntnis und können unabhängig von ihrem Erhebungszweck auch Grundlage weiterer Forschung sein. Doch auch wissenschaftliche Qualitätssicherung und Forschungsintegrität bilden zentrale Motive für derartige Empfehlungen: Empirisch-basierte Forschung sollte replizierbar sein – die publizierten Ergebnisse, angewendete Methoden und die Berechnungswege also nachvollziehbar und überprüfbar sein. Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft unterstützt mit ihrem neuartigen Journal Data Archive wirtschaftswissenschaftliche Fachzeitschriften bei dieser Aufgabe. Eine Lehre für Fachzeitschriften: Richtlinien zum Umgang mit verwendeten Forschungsdaten Die Bedeutung […]


Building Communities of Librarians and Information Specialists in Business and Economics

Librarians and other information specialists supporting researchers in Economics and Business Studies from 21 countries joined the first INCONECSS conference in Berlin to exchange best practices and opinions and help each other to improve and enhance their local services. The INCONECSS (International Conference on Economics and Business Information) was initiated by ZBW to bring people…