More from: Citizen Science

Making Connections: An Interview with Kerstin Göpfrich of Ring-a-Scientist

Image: Ring-a-Scientist lab videoconference in progress. Courtesy Ring-a-Scientist Cite as: DOI 10.25815/vdf3-nc44 Göpfrich, Kerstin. Worthington, Simon. ‘Making Connections: An Interview with Kerstin Göpfrich of Ring-a-Scientist’, 2019. https://doi.org/10.25815/vdf3-nc44. GenR’s editor-in-chief Simon Worthington talks with co-founder Kerstin Göpfrich of Ring-a-Scientist about how the platform for connecting scientists with school students via videoconferencing was started. The Ring-a-Scientist platform …

The post Making Connections: An Interview with Kerstin Göpfrich of Ring-a-Scientist appeared first on Generation R.


A Book Review — Citizen Science: Co-optation Instead of Cooperation?

Bastian Greshake Tzovaras reviews the book Citizen Science Innovation in Open Science, Society and Policy from the university open access press, UCL Press. Greshake Tzovaras highlights the Ten Principles of Citizen Science and opens up questions about how to progress deeper participation and decision making by the public. Citizen science, the active participation of the …

The post A Book Review — Citizen Science: Co-optation Instead of Cooperation? appeared first on Generation R.


Open Participatory Research — Four Challenges for Opening Science Beyond Scientific Institutions

Image: Do-It-Together Science Bus, 2017, Waag (BY-NC-SA), https://waag.org/nl/project/do-it-together-science-bus Theme: Community Science Share on Twitter Share on Facebook Share on Reddit Share via Email Claudia Göbel proposes a framework of examination for how Citizen Science and other types of participatory research should form a more prominent part of the much needed cultural change in knowledge institutions. …

The post Open Participatory Research — Four Challenges for Opening Science Beyond Scientific Institutions appeared first on Generation R.


Welcome to Post-digital Community Science!

Image: Copyright Marochkina | Dreamstime.com https://www.dreamstime.com/marochkina_info A Generation Research theme: April/May 2019 In this Generation Research theme the idea is to look at how the general public can participate in the research process and the creation of knowledge as Community Science and how this is reinvigorating a culture of scholarship and science in society at …

The post Welcome to Post-digital Community Science! appeared first on Generation R.


ORION Project: Opening up Research in Life Sciences and Biomedicine

we ware talking with Dr Michela Bertero and Dr Luiza Bengtsson ORION is a 4-year project (from May 2017 to April 2021) which will explore how organizations in life sciences and biomedicine can open up the way they fund, organize and do research. The project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under the Science with and for Society (SWAFS) Work Programme. Nine institutions take part in ORION which is coordinated by the Centre for Genomic Regulation, Spain. We asked Dr Michela Bertero and Dr Luiza Bengtsson about the project’s goals, actions and learnings […]


GenR Themes Survey

The survey is now closed 7 Nov 2018. Thank you for your contributions. At GenR we’re thinking about how best to help researchers develop their Open Science practice and how people can be supported by institutions in developing these new skills. A short survey has been put together to help select the next theme for …

The post GenR Themes Survey appeared first on Generation R.


Art of Hosting: Betriebssystem für Open Science und Citizen Science?

Ein Art-of-Hosting-Schnupperkurs am 24.01.2018, organisiert von PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, gab den Anstoß, die Vorzüge des Art of Hosting in diesem Blog darzustellen. Denn Art of Hosting bietet einen geeigneten Rahmen und Methodenkoffer zur Förderung der Zusammenarbeit bei Open Science und insbesondere im Bereich der Citizen Science. Doch was ist Art oft Hosting überhaupt? Die Haltung und das Betriebssystem für die Zusammenarbeit Art of Hosting bezeichnet die Kunst, als Gastgeber gute Gespräche zu ermöglichen. Damit stellt Art of Hosting auch ein geeignetes Führungsinstrument dar (The Art of Participatory Leadership). Mit Art of Hosting […]


Wissenschaftsläden: Neuer Schwung für und durch Citizen Science?

Als „Wissenschaftsladen“ oder „Science Shop“ werden Einrichtungen bezeichnet, die eine Brücke zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft schlagen. Kostenlos oder für einen geringen Geldbetrag bieten Wissenschaftsläden den Zugang zu Wissenschaft und Technologie. Indem sie über neue Erkenntnisse informieren und kritische Fragen beantworten, machen sie zum einen Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung für gesellschaftliche Fragestellungen nutzbar. Zum anderen werden so Fragestellungen aus der Gesellschaft und Ideen für Forschungsprojekte in die Wissenschaft gebracht. Der Dialog und der Wissenstransfer zwischen beiden Bereichen werden so gestärkt. Forschungsthemen können greifbarer werden und Forscherinnen und Forscher sich stärker an die Gesellschaft koppeln. Meistens gehören Wissenschaftsläden zu einer Universität oder einer […]


Report: Wie bekommen Forschende die Qualifikationen für Open Science?

Der kürzlich veröffentlichte Report “Providing researchers with the skills and competencies they need to practise Open Science – Report of the Working Group on Education and Skills under Open Science” adressiert die Fähigkeiten und Kenntnisse, die Forschende brauchen, wie diese erworben werden könnten, und was darüber hinaus notwendig ist, um die Open-Science-Praxis zu fördern. Befragung zeigt, dass Open Science für Forschende kein geläufiges Konzept ist Eine Umfrage, die zwischen März und Mai 2017 durchgeführt wurde, um die gegenwärtige Situation zu erheben, bildet die Basis des Reports. Die Umfrage, an der sich 1.277 Forscherinnen und Forscher aus ganz Europa beteiligt haben, […]


Social Media und Wissenschaftskommunikation: Statistenrolle für Open Science in der Stellungnahme?

Am 28. Juni veröffentlichten die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften eine von einer Arbeitsgruppe erarbeitete Stellungnahme „Social Media und Wissenschaftskommunikation – Analyse und Empfehlungen zum Umgang mit Chancen und Risiken in der Demokratie“. Darin enthalten sind Empfehlungen an verschiedene Adressaten, etwa eine stärkere rechtliche Regulierung von Social-Media-Plattformen und Suchmaschinen durch die Politik oder der Aufbau einer redaktionell unabhängigen Wissenschaftskommunikations- und Informationsplattform, die zum Teil kontrovers diskutiert wurden. Bedeutungsverlust klassischer Intermediäre Massenmedien, die mit ihren Redaktionen als Intermediäre und Qualitätsprüfer fungieren, haben ihre frühere Vormachtstellung verloren, während […]